Illex Dexter Shad Handpoured - UV inside ...

Erstellt am 10 Dec 2015 von Team ILLEX Deutschland.

 U.V._Inside.JPG

Der Illex Dextershad ist mittlerweile vielen Anglern ein Begriff. Das aus diesem Köder noch viel mehr rauszuholen ist, wurde Ende 2014 klar. Produktmanager Thomas Vogels hatte nämlich den deutschen Illex Teamangler und erfahrenen Bodden-Guide Kay Steinwerth nach Frankreich zum Meeting eingeladen, um verschiedene Zukunftsprojekte und Ideen zu besprechen. In sehr intensiven Gesprächen über die Reize, die ein Kunstköder aussenden kann, entstand die Idee für eine spezielle Gummifisch-Serie, die sich auf die wichtigsten optischen Reize bezieht, die unsere heimischen Süßwasserraubfische wahrnehmen können. Die Idee einer UV-Serie war geboren! Hauptaugenmerk  war, nur die erfolgreichsten und bewährtesten Farbtöne bzw. Basisdekore zu verwenden. UV-aktive Farben sind nämlich sehr oft der Schlüssel zum Erfolg. Jedoch muss der UV-Farbton und auch die UV-Intensität genau auf die Sichtverhältnisse unter Wasser angepasst sein. Bei der Entwicklung der „Dexter Shad Handpoured“ wurde sehr penibel darauf geachtet, die Eigenschaft jedes einzelnen Dekors optimal auf die Einsatzsituation abzustimmen. Je nach Dekor wurden auch sehr bekannte Farbmuster als Vorlage verwendet und an entscheidenden Stellen optimiert. Das Ergebnis sind 6 verschiedene Dekore, die sich situationsabhängig perfekt ergänzen. Dabei kann kein Dekor ein anderes aus der UV-Serie farblich ersetzen. In langen Tests wurde wiederholt festgestellt, dass beim Fischen häufig nur ein oder maximal zwei Dekore gleichzeitig funktioniert haben, wobei aber eines der funktionierenden Dekore häufig deutlich mehr Bisse brachte. Diese Feststellung wurde wiederholt an verschiedenen Gewässern mit verschiedenen Wassertrübungen gemacht. Das Farbkonzept ist sehr gut durchdacht: jedes der Dekore ist für eine spezielle Situation die perfekte Wahl.
Neben den perfekten Farben, besitzt der Dexter Shad Handpoured auch eine etwas weichere Gummimischung als der normale Dexter Shad. Dadurch ist der Lauf beim Einholen etwas weicher und spricht auch Fische an, die weniger aggressiv sind. In den Absinkphasen beim Jiggen zum Beispiel, wedelt der Schwanzteller auch an leichten Jigköpfen verführerisch. Für die langsame Präsentation in der kalten Jahreszeit, dem langsamen Schleppfischen, oder beim Fischen in großen Tiefen ein sehr wichtiger Punkt!

Dextershad_UV_Farbtabelle.jpg

Welches Dekor in welcher Situation die richtige Wahl ist, möchten wir Euch hier erklären.

Zitat Kay Steinwerth:  „Es ging nicht darum „das Fahrrad neu zu erfinden“, sondern vielmehr darum, eine UV-Serie zu entwickeln, die für (fast) jede Situation am Wasser die perfekte Köderfarbe bereit hält.“

Glowing Specialist (1)

Bei diesem Dekor habe ich meine Erfahrungen mit selbstleuchtenden Ködern umgesetzt und in einem Dekor zusammengefügt.
Der Rücken in nicht(!) UV-aktivem dunkelbraun erzeugt zum Körper, der dagegen in UV-Grün mit Glitter gehalten ist, einen Dunkel/Hell(UV) Kontrast. Highlight ist der selbstleuchtende Glow Bauchstreifen! Dieses leichte Glimmen macht den Köder auch in ganz trüben Gewässern bzw. bei sehr wenig Licht im Wasser noch sichtbar.

glowing_specialist.jpg


In Situationen, in denen die UV-aktivsten Farben keine Bisse mehr bringen, weil selbst diese nicht hell genug sind, schlägt die Stunde der Glow-Köder. Wichtig bei der Verwendung von Glow-Ködern ist, dass man die selbstleuchtenden Farben niemals anleuchtet. Der Köder wird sofort uninteressant für jeden Raubfisch! Am besten funktioniert dieses Dekor, wenn man es aus der Box nimmt und einfach damit fischt, auch wenn man selbst keine Glow-Wirkung wahrnehmen kann. Unter Wasser reicht ein minimales Schimmern aus, denn im Normalfall sieht man in extrem trübem Wasser nichts. Ein hell selbstleuchtender Köder hat eher eine abschreckende Wirkung, da sich dieser zu extrem von seinem Umfeld abhebt.

Einsatzsituation: Morgen- und Abenddämmerung und extrem trübes Wasser.


UV Bomb (2)

Der Name ist (UV-)Programm! Es handelt sich um das hellste und UV-aktivste Dekor in der UV-Serie.
Chartreusegrün mit extrem viel grobem Glitter sorgt im Rückenbereich für Lichtreflexe und bildet in Verbindung mit dem fluo-gelben Körper die erste Kontraststufe. Abgerundet wird das Dekor mit einem fluo-orange farbigem Bauch. Das gesamte Dekor ist hoch UV-Aktiv und ein echter Schocker!!! Insgesamt gesehen keine komplett neue Farbkombi auf dem Markt, aber in den Farbtönen leicht verändert um deutlichere Kontraste und, mit dem Einsatz von sehr vielen Glitterpartikeln, erhöhte Reflektionen unter Wasser zu erreichen. Zanderangler aufgepasst!!!

bomb.jpg

Für mich seit vielen Jahren eine meiner Lieblingsfarben auf Hecht und Zander bei schlechten Sichtbedingungen unter Wasser.

Einsatzsituation: Sehr wenig Licht unter Wasser. Früh Morgens und spät Abends, in sehr trübem, grünlichem oder bräunlichem Wasser, oder bei klarem Wasser in großen Tiefen.


Zander Spezial (3)

In den meisten Gewässern mit Zanderbestand eine Kombination der Topfarben auf Zander! Braun mit schwarzen Flakes und Limettengrün (stark UV-Aktiv). Besonders die Nicht-UV-aktive braune Rückenfarbe mit dem UV-aktiven Bauch in Limettengrün erzeugt einen fantastischen Kontrast, welcher einen tollen Dunkel/Hell(UV)-Effekt beim Lauf erzeugt - das lieben die Räuber! Auch für Hecht eine echte Bank!

zander_special.jpg

Einsatzsituation: Mäßig trübes bis trübes Wasser oder im Klarwasser Morgens und Abends



Motoroil Special (4)

Dies ist ein Dekor, welches es nirgendwo in dieser Form auf dem Markt gibt. Es ist eine Erweiterung der Klassikerfarbe Motoroil-Einfarbig mit verschiedenen Glittersorten, die von verschiedenen Herstellern angeboten wird. Was ist anders an „Motoroil Spezial“? Rücken: Schwarzer, nicht(!) UV-aktiver Rücken, um die UV-Strahlen der Sonne vor dem Motoroil-UV-akiven Körper „abzuschatten“. So entsteht ein toller Kontrast beim Köderlauf.

motoroil.jpg

Körper: Der Motoroil-farbige Körper ist UV-aktiv ABER komplett ohne Glitter um das Augenmerk auf das Kontrastspiel zwischen Rücken und Körper und Körper zum Bauch besonders stark zu betonen.
Bauch: Der Bauch vom "Motoroil Spezial“ besteht aus möglichst großen Goldglitterpartikeln, um einen tollen „Aufblitz-Effekt“ beim flankenden Lauf zu erzielen. Obendrein entsteht hier das zweite Kontrastspiel, nämlich das zwischen UV-aktivem Köper und dem Goldglitter Bauch! Alle 3 Farben legen den Fokus unter Wasser auf die größte Fläche am Köder.  Die Räuber erkennen aus der Ferne die Umrisse des Köders besser und können beim Angriff somit besser "zielen"! Aber auch in Momenten wenn normales Motoroil zu grell ist, wird „Motoroil Spezial“ eine Lücke schließen, denn der schwarze Rücken dämpft die UV-Wirkung des Körpers etwas.

Einsatzsituation: Leicht durch Algenblüte grünlich eingetrübtes und mäßig trübes Wasser bei Sonnenschein. Diese typische Wassertrübung findet man oft im Sommer und im Herbst in den Bodden und den Binnenseen, bevor die fallende Wassertemperatur die Algen weniger werden lässt und somit das Wasser aufklart.


Salt & Pepper Green Belly (6)

Der alte Klassiker im neuen Gewand!
Viele Angler kennen diese Topfarbe schon von den Boddengewässern, an denen sie vielen Anglern schon zu wahren Sternstunden verholfen hat.
Nur dieses "Salt & Pepper" ist etwas anders! Beim "Dexter Shad Handpoured" ist es nicht der Schwanz der UV-grün ist, sondern der BAUCHSTREIFEN!!! Und nicht nur das UV-grün wurde anders platziert, nein auch das "Salt&Pepper" im Rücken hat einen deutlich erhöhten Anteil an Schwarz- und Silberglitter, um den Kontrast zu den perlmuttfarbenen Flanken zu erhöhen. Stellt man sich die Sonnenstrahlen, die unter Wasser auf unseren Köder treffen, wie den Lichtstrahl einer Taschenlampe vor, so fällt immer das meiste Licht auf die Rückenpartie. "Salt & Pepper" funkelt und glitzert jetzt so richtig schön! Bewegt sich der Köder durchs Wasser, fängt er an zu kippeln, wodurch abwechselnd die perlmuttfarbenen Flanken des Shads angeleuchtet werden. Diese reflektieren das Licht, nur zusätzlich entsteht durch das dunkele "Salt & Pepper" ein schöner hell/dunkel Kontrast, welcher durch die silbrigen Flakes unterstützt wird. 

salt_pepper.jpg

Ganz unten am Bauch ist das UV-grün platziert, da hier das wenigste Licht ankommt und es somit unbedingt UV-aktiv sein muss, um noch eine reflektierende Wirkung zu erzielen. Der Clou an der "Farbschichtung" mit UV-grünem Bauch ist, dass der "Gesamtkontrast" im Zentrum vom Shad liegt und nicht etwa aufgeteilt, wie bei den Modellen mit grünem Schwanz. So können die Räuber den Köder deutlich besser anpeilen und attackieren! Ein kleiner positiver Nebeneffekt: nie wieder wegfliegende Schwänze aufgrund schlechter Verarbeitung.

Einsatzsituation: Mäßig trübes Wasser und klares Wasser bei bedecktem Himmel bzw. Morgens und Abends


Blue & White Orange Belly (5)

Der Rücken ist in nicht-UV-aktivem dunkelblau mit silberglitter Partikeln gehalten, um zum rein weißen Körper einen starken Kontrast zu erzielen. Reinweiß ist die am stärksten reflektierende, nicht UV-aktive Farbe die es gibt. Da dieses Dekor für trübes Wasser bei Sonnenschein gemacht ist, kommt für den Körper keine UV-aktive Farbe zum Einsatz, sondern der „Superreflektor“ Reinweiß. Hier ist der Kontrast zwischen dunklerem Rücken und schneeweißem Körper das Hauptaugenmerk. Besonderheit: Der Bauch - die Stelle am Gummifisch, die am wenigsten vom Sonnenlicht angestrahlt wird - ist wiederum in UV-aktivem orange gehalten, um das wenige Licht unter dem Gummifisch noch zu nutzen. Dieser Effekt kommt besonders beim flankenden Lauf der Shads zu Geltung. Durch die Verwendung von den Kontrasten Dunkel/Hell/UV, wird der Gesamtfixpunkt für den Raubfisch auf die größte Fläche des Körpers gesetzt.

blue_white.jpg

Einsatzsituation: Mäßig trübes bis trübes Wasser mit grünlicher oder bräunlicher Färbung bei Sonnenschein

Wir hoffen mit dieser Ausführung zu den unterschiedlichen Modellen und Einsatzsituationen ein wenig Licht ins Dunkel gebracht zu haben und wünschen viel Erfolg beim Einsatz der Dexter Shad Handpoured an Euren Gewässern.

Euer
Kay Steinwerth
 


 

 

In der selben Rubrik :

Ultra-Light auf Mefo ( 9 May 2016)

Der Scissor Comb in Aktion (14 Mar 2016)

Die Eiszeit ist vorbei (17 Feb 2016)

Winterzeit ist Wobblerzeit (28 Jan 2016)

In der selben Rubrik :

Tipps

PROSHOPS

illex